Kreis Kleve: Mangelnde Wasserversorgung auf Courage-Festival

Brütende Hitze und lange Warteschlangen an den Verkaufsständen: Beim Kreis Kleve hat es Beschwerden über die Wasserversorgung auf dem jüngsten Courage-Festival im Park von Schloss Moyland gegeben.

© Kreis Kleve-Thomas Binn

Das hat die Kreisverwaltung auf Anfrage der NRZ bestätigt. Für kurze Zeit habe es überhaupt kein Wasser gegeben. Man habe bereits Kontakt zum Caterer aufgenommen und denke über zusätzliche Wasserstellen nach, heißt es aus dem Kreishaus. Beschwerden gab es auch über die Wasserpreise, die für einen 0,4 Liter-Becher bei 3 Euro gelegen hätten. Dies sei für ein Jugendfestival zu teuer, so die Kritiker.