Goch/Geldern: 15 Strafanzeigen wegen Betrugsmasche

Die Polizei hat nach den gehäuften Betrugsversuchen am Telefon in Goch und Geldern-Veert insgesamt 15 Strafanzeigen entgegen genommen.

© peterschreiber.media - stock.adobe.com

Die Betroffenen waren von einem Unbekannten angerufen worden, der sich ihnen gegenüber als Polizist ausgegeben hatte. Alle der Polizei bekannten Angerufenen hätten richtig reagiert, das Telefonat beendet und die Polizei informiert, heißt es. Die mutmaßlichen Betrüger geben sich dabei als Polizisten aus und versuchen damit Informationen über die finanzielle Situation oder Wertgegenstände im Haushalt ihrer potentiellen Opfer zu bekommen. Die Polizei rät: Handeln Sie in solchen Fällen richtig:


  - Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen und

    persönlichen Verhältnissen preis.

  - Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie

    einfach auf und informieren Sie Ihre Angehörigen.

  - Verständigen Sie Ihre örtliche Polizeidienststelle oder den

    Notruf 110.