Emmerich: Embricana bleibt vorerst weiter geschlossen

Das Emmericher Freizeitbad Embricana bleibt vorerst weiterhin geschlossen.

© Satdt Emmerich

Das hat der Aufsichtsrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Theoretisch könnte das Bad öffnen, allerdings würde die Umsetzung der Corona-Schutzverordnung mit Blick auf das Kombibad ohne reines Außenschwimmbecken auf besondere Probleme stoßen. Die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sei nur mit großem Aufwand umzusetzen und im laufenden Betrieb kaum zu kontrollieren, heißt es weiter. Von "Spaßbad" könne in diesem Zusammenhang keine Rede sein. Es soll jetzt abgewartet werden, bis weitere Lockerungen einen regulären Badebetrieb für das Embricana wieder möglich machen.