Mutmaßliches Auto-Kartell

Daimler war bei Selbstanzeige schneller als VW

 
Dieser Vorsprung kann Daimler viel Geld sparen: Einem Medienbericht zufolge lag der Konzern mit dem Stern mit seiner Selbstanzeige bei den Wettbewerbsbehörden wegen des mutmaßlichen Kartells in der Autoindustrie zeitlich vor Volkswagen.
 
 
  Börse

Abstürzende Autowerte und Euro-Stärke belasten Dax

 
Erneut kräftige Kursverluste bei Daimler, BMW und VW haben zusammen mit einem starken Euro am Montag den Dax belastet. Zeitweise rutschte er unter 12.200 Punkte. Mit einem Abschlag von 0,25 Prozent auf 12.209 Punkte ging der deutsche Leitindex dann auf einem Dreimonatstief aus dem Handel.
 
 
  Verdi beklagt Tarifflucht

Nur noch 30 Prozent der Einzelhändler zahlen nach Tarif

 
Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi moniert eine "dramatische Tarifflucht" im Handel. Unter den Einzelhändlern seien nur noch rund 30 Prozent, im Groß- und Außenhandel 21 Prozent der Unternehmen an Tarifverträge gebunden, teilte Verdi am Montag mit.
 
 
  Fluggesellschaft

Ryanair will Alitalia kaufen

 
Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat Interesse an einer Übernahme der hochverschuldeten italienischen Airline Alitalia.
 
 
  Umstellung für Kunden

Aldi schafft Tüten aus Plastik und Papier ab

 
Nun zieht auch Aldi nach: Nach mehreren anderen Supermärkten will auch der Discounter-Branchenriese künftig auf dünne Plastiktüten verzichten. Doch auch die Papiertüten soll es nicht mehr lange geben.
 
 
  Irischer Billigflieger

Ryanair kündigt sinkende Ticketpreise an

 
Passagiere von Ryanair können sich wohl auf niedrigere Flugpreise freuen. Zudem hat der irische Billigflieger ein Angebot für die italienische Airline Alitalia abgegeben.
 
 
  Auto-Kartell

Verbraucher könnten sich mit Sammelklagen wehren

 
Eine Sammelklage, wie sie das amerikanische Rechtssystem vorsieht, ist in Deutschland bislang gescheitert. Sie wäre aber eine Möglichkeit für Verbraucher, sich etwa gegen deutsche Autobauer zu wehren. 
 
 
  Verwaltung nach Düsseldorf

Real streicht bundesweit 500 Stellen

 
Die SB-Warenhauskette Real hat angekündigt, deutschlandweit bis zu 500 Stellen in der Verwaltung zu streichen und diese komplett nach Düsseldorf zu verlegen.
 
 
  Während Militärdiktatur in Brasilien

VW offenbar an Verfolgung von Regierungsgegnern beteiligt

 
Volkswagen hat sich einem Medienbericht zufolge während der Zeit der brasilianischen Militärdiktatur offenbar aktiv an politischer Verfolgung und Unterdrückung von Regimegegnern beteiligt.
 
 
  Aussichten für Deutschland verbessert

IWF sieht mehr Schwung in der Weltwirtschaft

 
Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet trotz der Unsicherheiten über die US-Finanz- und Wirtschaftspolitik mit einer Beschleunigung des globalen Wachstums. Die Aussichten für Deutschland und den Euroraum haben sich verbessert.
 
 
Die Nacht
Nachricht schreiben
Wetter
13°C / 19°C
Kreis Kleve
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
 
Weitere Nachrichten