Drohende Fahrverbote: Studie sieht kaum Luft-Verbesserungen in deutschen Städten

 
Der Autoexperte Dudenhöffer hat Daten von Messstationen im gesamten Bundesgebiet ausgewertet. Er drängt auf Hardware-Nachrüstungen, weil er bisher nur geringe Erfolge feststellen kann. Kanzlerin Merkel kündigte an, notfalls Steuergelder für Dieselfahrer verwenden zu wollen.
 
 
 

Aufstiegschancen in Deutschland: Bildung der Eltern bleibt entscheidend

 
Trotz leichter Verbesserungen gibt es laut einer Studie weiterhin zu wenig Chancengleichheit.
 
 
 

Interview Tobias Hans: -Die Bilanz stimmt in den Augen der Menschen nicht-

 
Der saarländische Ministerpräsident zu Querelen in der Union und der Koalition im Bund und zur mangelnden Solidarität reicherer Bundesländer.  
 
 
 

Kommentar zum Strukturwandel in den Braunkohle-Regionen : Kohleausstieg Ja, Subventionitis Nein

 
Der Kohleausstieg birgt die Gefahr, dass die betroffenen Länder und Regionen nun blind subventioniert werden. Klüger wäre es, konkret bei den Bedürfnissen der Menschen vor Ort anzusetzen.
 
 
 

Das gab es noch nie: EU-Kommission weist Italiens Haushaltsentwurf zurück

 
Es ist eine Premiere in der EU-Geschichte: Bislang musste noch kein Mitglied eine Abfuhr dieser Art einstecken. Die EU-Kommission hat den Haushaltsentwurf Italiens für das kommende Jahr zurückgewiesen. Doch Rom will nicht klein beigeben.
 
 
 

INF-Vertrag vor dem Aus: Putin will direkt mit Trump über Atomwaffenvertrag reden

 
Der INF-Abrüstungsvertrag stammt noch aus dem Kalten Krieg. Jetzt sollen die Präsidenten der USA und Russlands über die Zukunft des Abkommens entscheiden. Putin schlug am Dienstag vor, dass er sich im November in Paris mit Trump treffen könnte.
 
 
 

Kinderpornografie und Cybercrime: Auf der Jagd

 
Der Kampf gegen Kinderpornografie ist kompliziert. Die Ermittler des Bundeskriminalamts versuchen es trotzdem ? und gehen dabei an ihre Grenzen. Erkundungen in Wiesbaden und Gießen.
 
 
 

Fall Khashoggi: Inspektor Erdogan erhöht den Druck auf Saudi-Arabien

 
Der türkische Präsident gibt sich im Fall Khashoggi als Aufklärer. Er nennt die Tötung des Journalisten ?barbarisch?. Den Druck auf die Herrscher in Riad erhöht er systematisch.
 
 
 

Lehrerin bedroht: Frankreich debattiert über Gewalt an Schulen

 
Nachdem ein Schüler seine Lehrerin mit einer Pistolenattrappe bedroht hat, schlägt der französische Bildungsminister Metalldetektoren vor.
 
 
 

Ermordeter Journalist: Ermittler finden Khashoggis PC in saudischem Diplomatenfahrzeug

 
Während der Westen Saudi-Arabien zu Aufklärung im Fall Khashoggi aufgefordert hat, haben türkische Ermittler bei der Durchsuchung eines saudischen Diplomatenautos persönliche Gegenstände des Toten gefunden. Berichte über Leichenfunde weisen sie indes zurück.
 
 
 

So sieht Merkels Diesel-Rechnung aus: Die Autokanzlerin schaltet in den Kümmermodus

 
Diesel-Fahrer sind auch Wähler. Das weiß auch Angela Merkel. Vor der wichtigen Landtagswahl im CDU-geführten Hessen am Sonntag hat die Kanzlerin deswegen in den erhöhten Kümmermodus geschaltet.
 
 
 

Landtagswahl am Sonntag: Hessen ist das Land der Experimente

 
Hessen war schon manches Mal Vorreiter für neue politische Konstellationen. Es liegt wieder Umbruch in der Luft. Am Sonntag wird gewählt.
 
 
 

Studie der OECD: Die Chancen sozial benachteiligter Kinder verbessern sich langsam

 
Deutschland hat in Sachen Bildungsgerechtigkeit etwas aufgeholt. Das zeigt eine Untersuchung der OECD. Aber immer noch bestimmt die soziale Herkunft in Deutschland stärker als in anderen Ländern über den Schulerfolg.
 
 
 

Kommentar zum Fall Khashoggi: Erdogan macht Druck

 
Der Mord an dem saudischen Regimekritiker und „Washington Post“-Kolumnisten Jamal Khashoggi entwickelt sich für die Herrscher in Riad nicht nur zu einem diplomatischen Desaster. Das brutale Verbrechen verursacht auch wirtschaftliche Kollateralschäden.
 
 
 

Vorwurf an Saudi-Arabien: Erdogan nennt Tod von Khashoggi -geplanten Mord-

 
Der türkische Präsident Erdogan wirft Saudi-Arabien vor, den regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi grausam getötet und die Tat geplant zu haben. Dafür gebe es ?starke Beweise?, sagt Erdogan.
 
 
 

Abgelehnte Asylbewerber: Seehofers Einreisesperre zeigt offenbar kaum Wirkung

 
Mitte Juni verfügte Bundesinnenminister Seehofer eine Wiedereinreisesperre für abgelehnte Asylbewerber an der deutsch-österreichischen Grenze. Aber offenbar sind deshalb erst drei Personen zurückgewiesen worden.
 
 
 

Anklage zugelassen: Frühere AfD-Chefin Petry muss wegen Meineids vor Gericht

 
Die Staatsanwaltschaft Dresden wirft Frauke Petry einen Meineid vor. Nächstes Jahr soll es deshalb zum Prozess kommen: Das Landgericht Dresden lässt die Anklage gegen die frühere AfD-Vorsitzende zu.
 
 
 

Fall Khashoggi: Saudi-Arabiens Außenminister verspricht die -Wahrheit-

 
Saudi-Arabien reagiert auf den internationalen Druck im Fall Khashoggi. Außenminister Adel al-Dschubair kündigt Konsequenzen an - damit ?so etwas niemals wieder passieren kann?.
 
 
 

Konflikt um Atomwaffenvertrag: Trump droht Russland und China mit nuklearer Aufrüstung

 
US-Präsident Trump verschärft seine Warnungen an die Adresse Russlands und Chinas - und droht damit, das US-Nukleararsenal aufzustocken. Moskau kontert: Trump mache die Welt gefährlicher.
 
 
 

-Angriff auf unser Land-: Trump verschärft Ton gegenüber Migranten aus Mittelamerika

 
Tausende Menschen aus Honduras, El Salvador und Guatemala sind auf dem Weg in die USA, allen Warnungen von Präsident Trump zum Trotz. Der will die Migranten notfalls mit Soldaten stoppen. Wie viele er dafür einsetzen will? ?So viele wie nötig.?
 
 
NOXX
Nachricht schreiben
Wetter
2°C / 14°C
Kreis Kleve
Verkehr
A1
Kölner Ring: Dortmund - Köln
ANTENNE NIEDERRHEIN verarbeitet Ihre angegebenen Daten zum Zweck der bestmöglichen Beantwortung Ihrer Anfrage. Wir handeln damit auf Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 6 Abs.1 lit f DSGVO. Die eingegebenen Daten werden nur unseren Mitarbeitern bzw. unserem Hörerservice zur Verfügung gestellt. Eine Verarbeitung in einem Drittland findet nicht statt. Die Daten werden nach Wegfall der Zweckbindung gelöscht. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten einverstanden.
 
Weitere Nachrichten